Mitglied werden Impressum Kontakt
Improssible
Improshow Das Jugendtheater im Neuburger Volkstheater e.V. hat sich mal wieder dazu entschlossen eine gute, alte Improshow zu spielen. Wir hoffen wir können ihnen einen schönen und lustigen Abend schenken. Der Eintritt ist frei! Freie Platzwahl. Die Plätze sind auf 60 Stück beschränkt. Einlass 19 Uhr Beginn 20 Uhr
Replica - Jenseits des spiegels
Musical Die zwei Mädchen Penelopé und Chloé Plunkett leben in Misses Millingtons Waisenhaus für einsame Kinder. Eines Nachts verschwindet die kleine Chloé und ihre Schwester, Penelopé macht sich auf die Suche nach ihr. Die Spur führt zu einem seltsam, leuchtenden Spiegel. Das Besondere: Penelopé kann durch den Spiegel hindurch gehen. Und so beginnt eine Reise voller Abenteuer. Kann sie ihre Schwester Chloé in einer fremden Welt finden? Das Stück ist für jedes Alter geeignet. Ein bunter Abend für die ganze Familie. Mit viel Musik und allem was das Herz begehrt. Penelopé PLunkett..................................................Lisa Moosheimer Chloé PLunkett....................................................Franziska Steinherr Olivia/Nura......................................................................Judith Titze Riley..............................................................................Seppi Dünstl Misses Millington/Manon...................................Sissy Schafferhans Old Emma..................................................................Kerstin Egerer König Rupert..........................................................Bernhard Sönning Königin Helen..............................................................Luise Ilchmann Viktor......................................................................Christoph Lenhart Chor/Tänzer: Pauline Ettl, Pauline Georgiev, Martina Kornreiter, Heike Leo, Marlene Herrle, Manuela Gromball, Gerd Gromball, Katrin Mitko, Ariane Plattner, Yannick Plattner, Susanne Ilchmann, Magdalena Nagl, Julia Friedrich. Choreographie: Monique Serrano-Rivera Musik und Text: Mario Müller & Lucie Schafferhans Regie: Lucie Schafferhans Regieassistenz: Kerstin Egerer Musikalische Leitung: Mario Müller Musiker: Nicola Kloss, Maik Gak, Mario Müller, Andreas Wittmann, Franziska Steinherr, Kilian Vief, Manuel Ehlich CD-Produktion: Markus Samper
Edgar allan Poe
Horrornacht Edgar Allan Poe. Meister der Horrorliteratur und Freund des Absurden. Ein Abend voller Grusel und Poesie. Seine berühmtesten Werke, szenisch umgesetzt.
Der Besuch der alten Dame
 Nach langer Zeit kehrt die Milliardärin Claire Zachanassian, geborene Klara Wäscher, in ihre Heimatstadt Güllen zurück. Die Stadt steht vor dem finanziellen Ruin. Während die Einwohner auf finanzielle Zuwendungen und Investitionen hoffen, will Claire vor allem Rache für ein altes Unrecht: Als sie im Alter von 17 Jahren von dem 19-jährigen Güllener Alfred Ill ein Kind erwartete, leugnete dieser die Vaterschaft und gewann mit Hilfe bestochener Zeugen den von Klara gegen ihn angestrengten Prozess. Nun unterbreitet sie den verarmten Güllenern ein ebenso verlockendes wie unmoralisches Angebot und verspricht: „Eine Milliarde für Güllen, wenn jemand Alfred Ill tötet.
Pans Geheimnis
Was steckt wirklich hinter der Geschichte des NImmerlands? Für das Jugendtheater im Neuburger Volkstheater ist 2016 ein ganz besonderes Jahr. Denn wir haben 20-jähriges Jubiläum. Und aufgrund dieses besonderen Ereignisses haben wir uns für euch etwas ganz besonderes ausgedacht. Alle Kinder werden einmal erwachsen. Außer eines. Wer kennt nicht die Geschichten von Peter Pan? Familie Darling, die verlorenen Jungs, Indianer und Piraten. Sie alle sind Teil der berühmten Geschichte von James Matthew Barrie. Doch nicht nur sie gehören zu Peter Pans Welt. Wer waren seine Eltern, wer seine erste große Liebe und wie kam Peter Pan ins Nimmerland? Eine neue Theaterfassung geschrieben von Lucie Schafferhans und René Schmager nach den Erzählungen von J. M. Barrie. beantwortet alle Fragen. Doch nicht immer sind die Dinge so wie sie scheinen und so verbirgt das Stück einige Geheimnisse, die gelüftet werden müssen.
Was machen Wale falsch?
 Was passiert wenn sich vier Leute die unterschiedlicher nicht seien können ein Zimmer teilen müssen? Vier Betten, vier Menschen, vier Geschichten. Denn hinter der Fassade steckt oft mehr als man erwartet. So wünscht sich Elmar von Ahrenfeld nichts sehnlicher als ein Einzelzimmer, Viktor Jansen einen neuen Job, Ivana Popescu ein wenig Zuneigung und Gilbert Grass eine neue Luftgitarre. Doch nicht alles was man sich wünscht geht auch in Erfüllung, egal wie sehr sich Krankenschwester Hannah Tellmann auch um ihre Patienten kümmert Aber was muss man eigentlich tun um glücklich zu sein?